Heilung eines Blinden
Markus 10, 46-52  Sie kamen nach Jericho, und nachdem er  von Jericho weiterzog mit seinen Jüngern und zahlreichem Volk, saß der Sohn des Timäus, Bartimäus, ein blinder Bettler, am Wege. Als er hörte, Jesus sei der Nazarener, begann er zu schreien: Sohn Davids, Jesus, erbarme dich meiner! (...) Und Jesus wandte sich an ihn und sprach: Was willst du, das ich dir tun soll? Der Blinde sagte zu ihm: Rabbuni, ich möchte wieder sehen. Da sprach Jesus zu ihm: Geh hin, dein Glaube hat dir geholfen. Und sogleich sah er wieder und folgte ihm auf dem Weg.
Zum Vergrößern, bitte das jeweilige Bild anklicken